Naturheilkunde

Naturheilkundliche Therapieverfahren

Naturheilkundliche Therapieverfahren sind sehr unterschiedlich und weit gefasst. Nicht alle Heilpraktiker arbeiten gleich, sondern bieten ganz verschiedene Methoden der Behandlungen an. Wichtig für Sie als Patient ist, dass das angebotene Spektrum einer Heilpraktikerpraxis zu Ihnen passt. Nachfolgend finden Sie einen Einblick in die Diagnostik- und Therapieverfahren welche ich Ihnen anbieten kann:

Hilfe bei AD(H)S, Legasthenie, Dyskalkulie und Burn Out, sowie bei visuellen Störungen nach Schlaganfall durch optometrisches Visualtraining und naturheilkundliche Unterstützung. 

Optometrisches Visualtraining als Schieltherapie und hohen (auch einseitigen) Sehschwächen, insbesondere bei Kindern.

Auch bei progressiven Kurzsichtigkeitenund chronischen Kopfschmerzen, deren Ursache nicht erkennbar ist.

Komplementäre Augenheilkunde bei chronischen Augenkrankheiten (z.B. Maculadegeneration, Glaukom, Retinits Pigmentosa u.v.a.), sowie trockenen Augen.

Eine besondere Form der Augenakupunktur, kombiniert mit anderen naturheilkundlichen Therapien (z.B. Homöopathie, Lichttherapie und Stoffwechseloptimierung bieten naturheilkundlich sehr gute Möglichkeiten zur Behandlung. 

Typenorientierte Ernährungstherapie nach exakter Analyse des „Stoffwechselprofils“ bei Übergewicht, chronischen Erkrankungen, Allergien und allg. Leistungsschwäche. 

Mit Schüssler Salzen, Lichttherapie, Homöopathie, Bachblüten oder Kräuterheilkunde Krankheiten, vorbeugen und begegnen. Auch unterstützend bei psychovegetativen Beschwerden. 

Hilfe durch Ohrakupunktur, Körperakupunktur oder Akupressur, sowie manuelle Behandlung des Haltungsapparates bei chron. Schmerzen, visuellen Störungen, Dauerbelastungen und Stresssyndromen.

Auch zur Unterstützung bei der Raucherentwöhnung, als Entspannungstherapie und als Hilfestellung bei Übergewicht und Adipositas zur Gewichtsreduktion. 

Irisdiagnose, Biolabor und Co: Als präventive Diagnostik, oder bei unklaren Beschwerdebildern. Wenn Ihre Störungen schulmedizinisch keinen Befund ergeben, können durch alternative Diagnosemethoden Organschwächen oder Überlastungen aufgedeckt und so der Behandlung zugängig gemacht werden.